Was ist Handyortung?

Der ganze Stolz – das neue Smartphone oder IPhone ist in deinem Besitz und du kannst Dir die ganze Welt der heutigen Kommunikation nutzbar machen.

Es geht ja fast alles! Du chattest mit Freunden bei Facebook, suchst dir die heutige Unterhaltung im TV oder im Kino raus, kochst ein super leckeres Rezept mit einer Koch App, schreibst mal schnell eine SMS um einen Termin klar zu machen und machst ein Foto von der Location wo du gerade Party machst. Das Handy oder Smartphone ist unentbehrlich und Du hast es immer dabei. Was passiert aber wenn du dieses sehr teure Ding einmal verlegst oder verlierst? Und was ist noch alles möglich mit diesem absolut universellen Gegenstand, der Dir so viele Möglichkeiten bietet in der modernen Kommunikation?

Was ist Handyortung?

Jedes moderne Smartphone hat ein GPS mit drin, das weiß ja schon fast jeder!

Aber nicht Jeder der ein iPhone oder anderes Smartphone besitzt, weiß auch dass man die Position des Handys orten kann um es wieder aufzufinden. So weit so gut, aber da ist doch noch mehr drin. Hier gibt es eine Reihe von ernsthaften und wichtigen Einsatzgebieten bei denen die Handyortung benutzt werden kann. Wenn dir das Handy gestohlen wird bist du bestimmt froh wenn du erfährst dass man dein Handy über die Handyortung finden kann. Aber auch Kinder, die ein Handy dabei haben können so geortet werden wenn man wissen möchte wo sie stecken. Zur Sicherheit ist das ja keine schlechte Möglichkeit für die Eltern. Die Handyortung kann also sehr nützlich sein.

Jetzt wirst Du dich bestimmt fragen ob das jeder einfach so machen kann und ob das etwas kostet und wie das alles denn überhaupt funktioniert!

+ Themenübersicht

Wie funktioniert die Handyortung und wozu braucht man sie?

Nur wenn du Dein Handy eingeschaltet hast kann man dich finden sonst ist eine Handyortung nicht möglich. Es gibt aber mehrere Möglichkeiten sich über den Standort eines Handys zu informieren. Also entweder möchtest du sicher gehen in einem Notfall gefunden zu werden und hast dein Handy eingeschaltet oder du möchtest selbst von einer anderen Person wie deinen eigenen Kindern wissen wo sie sich aufhalten. Richtig eingesetzt kann diese Form der Überwachung natürlich sehr nützlich sein und dir die Sicherheit geben dass alles in Ordnung ist. Auch Freunde finden die plötzlich nicht mehr auftauchen kann so ein Fall sein.

Entführung per Handyortung aufklären

Ihr wart auf einer Party und plötzlich fehlt jemand!

Ein aktueller Fall beweist wie es ausgehen kann. Eine junge Frau war nach einer Party mit Freunden nicht mehr auffindbar. Die Polizei wurde zwar informiert konnte aber zunächst nicht viel ausrichten. Erst nach Tagen und nach Hinweisen von Beobachtern wurde sie wieder gefunden und konnte aus den Fängen des Entführers befreit werden. Sie war nur ein paar Straßen weiter festgehalten worden und ihre Freunde wussten nicht wo sie war. Alle machten sich große Sorgen um das Verschwinden!

Mit einer Handyortung hätte man sie schneller finden können!

Aber wie genau funktioniert das?

Dein Netzbetreiber bei dem Du Deinen Vertrag gemacht hast kann über das Handynetz die Standortbestimmung durchführen. Die Mobilfunkzellen sind die Grundlage für die Ortung der Handys. Diese Funkzellen sind Bereiche die durch die vielen Sendemasten abgedeckt werden. Jedes Handy mit dem man kommuniziert wird immer automatisch mit dem nächsten Sendemast verbunden auch wenn Du ins Internet möchtest. Dein Anbieter kann so immer mitverfolgen welches Handy gerade mit welchem Sendemast verbunden ist. Auch der Wechsel wird sofort registriert. So ist es möglich jedes Handy sofort ziemlich genau zu orten.

Über die Koordinaten der Funkreichweite und des Sendemastes kann man den Ort an dem sich die Person mit dem Handy befindet eingrenzen. So kann der Aufenthaltsort bis auf wenige Meter genau ermittelt werden. Es gibt aber Bereiche bei denen es nicht ganz so genau angezeigt werden kann.

In der Stadt ist eine Handyortung genauer als auf dem Land!

In den städtischen Gebieten ist Ortung von Handys etwas genauer als auf dem Land. Das liegt an der größeren Dichte der Sendemasten und der damit verbundenen besseren Netzabdeckung.

Die Ortung wird dadurch präziser als auf dem Land! Natürlich ist es nun auch logisch dass ein ausgeschaltetes Handy nicht über die Handyortung gefunden werden kann.

Das ist aber nur eine Möglichkeit ein Handy ausfindig zu machen.

Wie funktioniert die Handyortung?

Denn es gibt auch noch das GPS (Global Positioning System) mit dem man Dich mit Deinem Handy finden kann. Die satellitengesteuerte Suche nach einem Handy ist mit GPS eben auch möglich. Bei dieser Methode wird noch genauer gearbeitet und man kann fast auf den Meter genau sagen wo Du bist. Natürlich nur wenn Du Dein Handy angeschaltet bei Dir hast! Du kennst diese Technik bestimmt von den Navigationsgeräten die es schon lange Zeit gibt. Hier wird das GPS schon lange erfolgreich genutzt.

Eigentlich wird beim orten nicht das Handy gefunden sondern die SIM Karte!

Wozu kann man die Handyortung benutzen?

Überall wo Du Informationen über den Aufenthaltsort einer Person brauchst kann die Handyortung eingesetzt werden!

Die Handyortung kann für Eltern mit Kindern einen guten Schutz vor bösen Überraschungen sein!

Die Gefahren denen Kinder heute ausgesetzt sind nicht mehr überschaubar!

Die Schlagzeilen sprechen für sich. Immer wieder werden Minderjährige entführt oder vergewaltigt! Das Schlimmste was passieren kann für Eltern ist der Verlust der Kinder und die Angst in den Stunden in denen sie verschwunden sind ist unvorstellbar. Leider passiert es immer wieder und auch immer häufiger dass Kinder und Minderjährige Opfer von Gewaltverbrechen werden. Es gibt aber auch Möglichkeiten die Kinder zu schützen.

Kinder orten

Du solltest mit Deinen Kindern über diese Gefahren reden und ihnen erklären dass sie nicht in fremde Autos steigen sollen und mit Fremden reden sollen! Nachts sollten Kinder nicht unterwegs sein und wenn dann muss alles organisiert sein wie sie nach Hause kommen.

Mit der Handyortung hat man einen großen Pluspunkt, um zu erfahren wo sich das eigene Kind aufhält.

Auch Kinder sind oft mobiler und selbstständiger als früher. Wenn sie alleine unterwegs sind hat man berechtigte Sorgen um ihr Wohlergehen und um ihren Aufenthaltsort. Die Sorgen der Eltern sind absolut berechtigt und keineswegs übertrieben und wer sich nicht kümmert muss sich auch wegen der Aufsichtspflichtverletzung verantworten. Es ist aber besser das Kind oder den Jugendlichen nicht ständig mit Anrufen zu kompromittieren.

Hier kann die Handyortung sehr gut Eingesetzt werden!

Auf einfachstem Wege und in kürzester Zeit kannst du dich vergewissern wo sich Dein Kind aufhält! Die angstvollen Minuten in denen du dir Sorgen gemacht hast und nicht wusstest wo Dein Kind ist gehören so der Vergangenheit an!

Das Kind hat mit den Eltern die Überwachung ausgemacht und weiß dass die Eltern die Handyortung benutzen. Ein gutes Vertrauensverhältnis zwischen Eltern und Kind ist immer eine gute Basis! Und bis zur Volljährigkeit sind die Eltern verantwortlich für das Wohlergehen ihrer Kinder.

Wenn das Kind die Handyortung als Sicherheits - PLUS wahrnimmt ist das eine gute Sache für dich und Deine Familie!

Eine Handyortung ohne ABO und ohne Vertrag kann man je nach Anbieter bereits ab 49 Cent durchführen!

Treue testen – Partner finden!

Die umstrittenste Anwendung von allen ist die Handyortung des Ehepartners oder des Lebensgefährten. Das Thema ist heikel aber leider auch fast das Interessanteste, denn wer hat nicht manchmal Zweifel an der Treue des Geliebten? Den Partner auf diese Weise zu kontrollieren hat natürlich für viele die sich unsicher sind einen großen Reiz ist aber genau genommen keine Anwendung die man mit der Handyortung machen sollte! Es ist eine Zweckentfremdung der Sache und deswegen aus rechtlichen Gründen auch verboten denn der Partner, so wollen es die neuen Gesetze, muss vorher einer Ortung auch zustimmen. Die Privatsphäre des Einzelnen darf nicht verletzt werden und rein rechtlich gesehen ist schon das lesen von SMS auf einem fremden Handy eine strafbare Handlung.

Partner finden

Der Eigentümer eines Handys muss der Freigabe der Handyortung vorher zustimmen! Durch den Handylocator wird deswegen extra die Freigabe des Handys nur durch eine eindeutige Zustimmung erreicht.

Am schönsten wäre der Beweis an Vertrauen es wenn die Partner sich gegenseitig in Einvernehmen einer Freischaltung der Ortung ihrer Handys zustimmen können!

Die Ortung mit dem iPhone ist immer stärker verbreitet da immer mehr Menschen ein solches hochwertiges Smartphone besitzen. Hier gibt es eine Menge Apps die mit Ortungsfunktionen ausgestattet sind. Mittels GPS lässt sich auch ohne das Mobilfunknetz ein Handy orten. Im Normalfall geht es erst einmal um den Diebstahl eines Handys. Die Anwendungen bei diesen Apps sind recht unterschiedlich.

Ein iPhone lässt sich sogar mit einer externen Ortungsfunktion ausstatten! So kann eine Ortung des Partners ermöglicht werden.

Die Überwachung des Partners auf legalem Wege ist mit der Handyortung nicht mehr einfach so möglich!

Senioren können gefunden werden!

Im Alter funktioniert nicht immer alles so wie man es noch gerne hätte und viele Senioren können hier diese neue Technik nutzen um bei Orientierungslosigkeit wieder gefunden zu werden. Der Aufenthaltsort kann die Verwandtschaft so immer im Blick haben. Das Handy ist hier in diesem Fall ein wirklich nützlich Ding das man als älterer Mensch unbedingt mit sich führen sollte.

Senioren orten

Notfälle bei denen eine sofortige Hilfe wichtig wird sind gerade bei älteren Menschen gerade aus gesundheitlichen Gründen viel häufiger. Wenn man dann schnell zur Stelle ist kann man schneller helfen.

Kann der Senior noch selbst anrufen ist es besonders gut! Kann er es nicht mehr kann man ihn schneller finden falls er vermisst wird. Hier liegen die Vorteile klar auf der Hand.

Diese Form der Überwachung ist relativ unaufdringlich!

Vorteile der Handyortung

Nachteile der Handyortung

Die Handyortung ist nicht als Spielzeug anzusehen!

Was ist mit der Ortungstechnik möglich?

Die Ortungstechnik wird schon recht lange benutzt und wurde ursprünglich für militärische Zwecke entwickelt. Im Laufe der Zeit wurden die Möglichkeiten erweitert und man konnte die Ortungstechnik auch in der Landwirtschaft und zum Fischen für Fischerboote anwenden. Auch für große Speditionsunternehmen ist die Ortungstechnik eine praktische Anwendung die inzwischen zum Alltag gehört.

Für dich als Privatperson steht die Technik mit dem GPS auch für einige Anwendungen zur Verfügung!

Du darfst aber nur Dein eigenes Handy orten lassen oder Personen die unter Deiner Obhut stehen wie Deine eigenen Kinder oder ältere Personen aus dem Familienkreis.

Übersicht zu den Möglichkeiten der Ortungstechnik

Ortung über die SIM-KarteOrtung über das Handy selbstHandy muss eingeschaltet seinZustimmung wird benötigt
GPS
GSM
LBS
IMEI

GPS Ortung (Global Positioning System)

Die GPS Ortung steht in Verbindung mit den Navigationssatelliten. Mit der GPS Ortung kann man ein Handy bis auf einen Meter genau orten. Das GPS System ist sehr viel genauer als die Ortung über das Handynetz. Naviagtionssysteme sind schon seit langem damit ausgestattet. Beim GPS werden die Geräte über die Satelliten geortet und gefunden und nicht über einen Sendemasten. GPS hat allerdings Probleme wenn sich das Handy mit Dir in einem Tunnel befindet oder eben ausgeschaltet ist.

Jedes Smartphone arbeitet mit GPS!

GPS Ortung

Was ist der Unterschied zwischen GPS und GSM (Global System for Mobile Communications)?

Das GSM wurde entwickelt um damit eine einheitliche Mobilfunktechnik zu realisieren.

Die nicht immer kompatiblen Netze konnten so zusammengeführt werden und der Verbraucher muss nicht für jedes Netz ein Endgerät kaufen.

Große Unterschiede gibt es zwischen den zwei verschiedenen Techniken der GPS und der GSM Ortung! Beim GPS ist der Satellit im Vordergrund und bei der GSM Technik ist sozusagen die Abdeckung am Boden entscheidend. Das GPS erfordert eine einwandfrei funktionierende Software auf den Geräten und die Verbindung zum Satelliten. Beim GSM ist lediglich eine hohe dichte an Sendemasten nötig.

Beide Techniken führen aber zum gleichen Ziel nämlich der Möglichkeit zu orten. GSM ist überall dort möglich wo auch jedes Handy funktioniert. Bei GSM ist es notwendig dass die Funkzellen möglichst eng stehen und kleine Flächen abdecken.

GSM ist dort anzuwenden wo viele hohe Häuser stehen, also eher in Städten. GPS ist für das freie Gelände und für wenige Sendemasten zuständig.

LBS (Location Based Services)

Location Based Services

Die Location Based Services sind Dienste die auf einen Standort bezogen sind. Eine einfache Form dieser Anwendung wäre es die Postleitzahl in eine Suchmaschine oder bei Google einzugeben. Du bekommst dann angezeigt wo Du Dich befindet. Dies aber nur als Beispiel denn das wäre nicht sehr effektiv, denn dafür müsstest du ja wissen wo du bist. Die Tatsache dass jeder ein angeschaltetes Handy bei sich trägt wird bei diesem Service genutzt. Das Handy des Benutzers steht in ständigem Kontakt zur nächsten Basisstation oder dem nächsten Funkmast bzw. der nächsten Funkzelle. Zu diesen Diensten gehört die Navigation, Tracing Services, Notruflokalisierung, und auch Homezone Tarife.

Die neueste Technik macht es ganz genau! Dein Handy kann mit einer sehr genauen Positionsbestimmung gefunden werden.

Die Handyortung ist bis auf wenige Meter genau!

Ortung über das Handynetz

Der Netzbetreiber, bei dem Du Dein Handy angemeldet hast, kann über die Standortbestimmung Dein Handy finden bzw. orten. Die Grundlage hierfür sind die Mobilfunkzellen. Die einzelnen Bereiche in denen die Sendemasten stehen werden Mobilfunkzellen genannt. Dein Handy kommuniziert immer mit dem nächstgelegene Sendemast und steht so in ständiger Verbindung mit Dir. So kann auch jederzeit Dein Handy gefunden und geortet werden.

Das Handy über IMEI orten

Jedes Handy besitzt eine Funktion mit dem Name IMEI Nummer. Es handelt sich dabei um eine Nummer die nicht auf der jeweiligen SIM Karte sondern direkt auf dem Handy gespeichert ist.

Jetzt fragst du dich bestimmt wie du diese Nummer erfahren kannst, denn die brauchst Du ja!

IMEI Nummer

Es ist ganz einfach:
Du gibst einfach den Code
*#06#
mit der Tastatur deines Handys ein
und deine IMEI Nummer wird Dir angezeigt!
So einfach ist das!

Wenn dir keine Nummer angezeigt wird kannst du auch den Verkäufer fragen wie deine Nummer heißt.

Wie wird aber nun die Ortung mit dieser Nummer ausgeführt?

Die Diebe die ein Handy stehlen entfernen meist sofort die SIM Karte damit sie nicht gefunden werden können. Das Problem ist, dass eine unkomplizierte Ortung über die Telefonnummer dann nicht mehr möglich ist. Mit der IMEI Nummer geht es aber auch ohne SIM Karte. Wenn also dein Handy gestohlen wurde dann kann die Polizei helfen indem Du eine Ortung über die IMEI Nummer beantragst.

Es lohnt sich also eine Handyortung über diese IMEI Nummer zu probieren!

Wie lange dauert es bis ich die Ortung über die IMEI Nummer bekomme?

Pauschal sagen können wird das nicht denn es kommt auf die richterliche Anordnung an und wielange diese dauert. Rein technisch gesehen ist eine solche Ortung nach wenigen Minuten abgeschlossen und die Täter können auf frischer Tat ertappt werden.

Man kann auch diese Nummer einfach blockieren und dann werden alle Daten gelöscht. Das kann dir sehr nützlich sein wenn dein Handy an einem unerreichbaren Ort gefunden wurde oder ins Ausland verschleppt wurde.

Ein ausgeschaltetes Handy kann nicht gefunden oder geortet werden!

Weiterführende Links zu den oben angeführten Themengebieten der Ortungstechnik: GPS | GSM | IMEI

In welchem Netz kann ich mein Handy orten?

Vodafone*T-Mobile*O2*E-PlusPrepaid Karte*

*Vodafone

Jedes Handy lässt sich orten! Ganz egal von welchem Hersteller oder mit welchem Netz Du telefonierst. Die moderne Handyortung macht es möglich! Bei Vodafone läuft es genauso wie bei allen anderen Netzen auch. Ein Handy das hier angemeldet ist kann über die Handyortung gefunden werden.

*T-Mobile

Wer eine T- Mobile Sim- Karte hat möchte natürlich auch von diesem Dienst Gebrauch machen können. Es geht bei allen Netzen und so auch bei T-Mobile. Jedes Handy hat eine Nummer und eine IMEI Nummer und kann somit gefunden werden.

*O2

Auch beim Anbieter O2 kann eine Handyortung problemlos durchgeführt werden. Man braucht wie in allen anderen Fällen auch die Sim Karten Nummer und schon kann das Handy gefunden werden bzw. die Person die es besitzt.

*Prepaid Karten Handys

Hast Du ein Handy mit einer Prepaid Karte?

Handys mit einer Prepaid Karte können genauso schnell geortet werden wie bei anderen Verträgen auch! Auch du kannst deine Freunde oder Angehörige, die ein Handy mit Prepaidkarte besitzen, finden.

Was kostet die Handyortung?

Eine Handyortung kostet immer Geld!

Kosten für die Handyortung

Einige Anbieter im Internet bieten ABO Modelle an. Hier kannst du zu einem Festpreis eine Jahres- oder Monatsgebühr (z.B. 7,90 € pro Monat) bezahlen und eine bestimmte Anzahl an Ortungen ausführen. Wer also die eigenen Kinder, Partner oder Freunde, immer mal wieder überwachen möchte kann hier mit einem ABO ganz gut dran sein!

Darüber hinaus bieten die meisten Dienste Ortungen zum Einzelpreis an, wenn die jeweiligen Ortungen pro Monat aufgebraucht sind. Diese kosten dann ca. 49 Cent.

Mit einem Einverständnis der Personen ist diese Anwendung völlig legal!

Gibt es eine kostenlose Handyortung?

Nein, Wer glaubt eine Handyortung kostenlos zu bekommen ist schon auf eine Abzocke hereingefallen. Das gibt es nicht und wer so etwas anbietet arbeitet nicht seriös! Meist wird hier so vorgegangen dass zu einer schnellen Eingabe der Handynummer aufgefordert wird. Es wird versprochen dass eine sofortige Handyortung gestartet wird. Mit Sätzen wie ...Dein Schatz geht fremd ? ... willst du es genau wissen ... oder Ähnlichem, werden hier Kunden angelockt.

Also lieber die Finger weg von solchen Angeboten!

Die Handyortung kann aber auch Leben retten! In bestimmten Fällen wenn zum Beispiel Rettungskräfte zum Einsatz kommen in einem Skigebiet oder bei alten Menschen die verschwunden sind.

Die Möglichkeiten der Services für eine Handyortung sind manchmal so wichtig, dass man im Ernstfall gerne bereit ist hier einige Euros zu bezahlen und sich damit gar nicht die Frage nach kostenloser Handyortung stellt.

Der Kostenfaktor im Überblick

Vorteile

Nachteile

Zustimmung für die Handyortung

Braucht man für eine Handyortung immer eine Zustimmung?

Rechtlich gesehen ist es nicht erlaubt in Deutschland ohne Zustimmung einer Person dessen Handy zu orten. Es gibt aber auch Ausnahmen in denen die Polizei im Notfall eingreifen darf. Wie schon beschrieben gehört das Handy orten bei Schutzbefohlenen dazu. Diese können die eigenen Kinder sein oder auch ältere Menschen für die Du zuständig bist. Wer Vormund ist kann auch ohne Zustimmung das Handy der gesuchten Person orten. Diese dient aber in erster Linie dazu Leben zu retten und auf Nummer sicher zu gehen.

Das Orten eines Handys kann ganz leicht von zu Hause aus gestartet werden und gibt die Sicherheit dass zum Beispiel die Kinder sicher sind!

Kann man sich vor der Handyortung schützen und sie abschalten?

Wenn Du nicht möchtest dass dein Handy Daten überträgt so kannst du jederzeit, zum Beispiel bei Smartphones mit Android, die Standortbestimmung ausschalten. So kann dein Handy nicht mehr gefunden werden aber Du selbst kannst auch das GPS deines Handys nicht mehr benutzen. Auch bei anderen Betriebssystemen wie bei Apple ist der Vorgang der gleiche. Die Unternehmen dürfen Positionsdaten nicht ungefragt speichern. Möchtest du mit Deinem Handy nicht gefunden werden schaltest du diese Funktion einfach aus. Du kannst dann aber kein Google Maps oder Ähnliches mehr benutzen. Erst wenn Du diese Funktion wieder eingeschaltet hast ist es möglich.

Handy gestohlen? Was nun?

Wenn das Handy verloren geht oder gestohlen wurde ist das eine sehr ärgerliche Sache für Dich! Da diese kleinen Superteile sehr teuer sind und immer kleiner und kompakter werden sind sie auch eine begehrte Hehlerware. Der Handydiebstahl ist geradezu ein Massenphänomen geworden. Die ganzen Daten und Kontakte sind weg wenn Du nicht vorgesorgt hast! Unsere Handys sind nun mal kleine MINI Computer geworden und man teilt viele Inhalte mit ihnen.

Ein gestohlenes Handy orten

Eine Handyortung kann hier helfen das Handy wiederzufinden!

Wer vorher bei einem Handylocator eine Anmeldung gemacht hat, der hat gute Chancen sein Handy wieder zu finden. Die Ortung muss natürlich freigegeben sein sonst kann Dein Handy nicht gefunden werden.

Du hast dabei keine Kosten oder Verträge sondern kannst einfach über das Internet die Abfrage starten wo sich dein Handy befindet! Die Chance Dein Handy wiederzufinden ist um Einiges höher wenn man abschätzen kann wo sich das Handy befindet. Hat es ein Dieb gestohlen kann es helfen den Ort einzugrenzen und das nähere Umfeld des Diebes ausfindig zu machen.

Da der Verlust des Handys mit viel Ärger verbunden ist vor allem wenn du gewohnt bist es bei Dir zu tragen und es im Alltag zu benutzen kann die Handyortung hier wirklich sehr hilfreich sein!

Die Gefahren der Handyortung

Wo sind die Gefahren & gibt es Nachteile bei der Handyortung?

GPS Daten werden gespeichert!

Der genaue Standort eines Handys ist also jederzeit ermittelbar! Datensammler können feststellen wo du wohnst oder wo du Dich gerade befindest. Aber auch ein Profil kann erstellt werden. Wohnst du in einer reichen Gegend oder einer Großstadt in einem riesigen Wohnblock. Wer sich auf Apps beim iPhone oder Android einloggt gibt immer Daten Preis von denen er es nicht annimmt.

Verkehrsinformationen durch die Standortdaten

Standortdaten werden auch in der Überwachung des Verkehrs benutzt. Wer also mit einem Smartphone unterwegs ist und mit Google Maps arbeitet der muss damit rechnen dass diese Daten gespeichert werden. Alle Verkehrsinformationen werden bei Google gespeichert. Die Daten werden anonymisiert gespeichert um wiederum bei Google Maps aktuelle Verkehrsinformationen zu sammeln und das System damit zu versorgen. Wer das nicht möchte muss das Programm bei Google per OPT OUT beenden. Google kann durch die Funkzelleninformationen jedes Handy finden. Wenn du ein Handy hast dass nicht GPS fähig ist kann Google trotzdem ermitteln wo sich dein Handy befindet allein über die Funkzellen.

Vorsicht bei Partner Trackern!

Immer wieder werden in dem Medien sogenannte Partner Tracker angeboten die versprechen man müsste nur die Nummer des Partners eingeben und würde sofort den genauen Standpunkt bekommen. Diese Software die hier versprochen wird ist aber ein reiner Schwindel und es verbirgt sich nur ein Programm dahinter das zur Unterhaltung dienen soll! Dies Programme können keinen Standort eines Handys ausfindig machen! Wer so eine App herunter lädt bekommt lediglich ein Bild oder nur die eigene Standortangabe über das eigene GPS angezeigt. Es hat also nichts mit einer richtigen Ortung zu tun!

Unternehmen überwachen ihre Mitarbeiter

Mitarbeiterüberwachung

Bei Firmen ist die Kontrolle über die GPS Ortung immer beliebter und gerade bei Unternehmen wie Speditionen werden die Mitarbeiter oft überwacht um zu schauen ob sie auf ihrer Route sind. Die Arbeiter müssen allerdings damit einverstanden sein damit Sie geortet werden können. Es geht ja auch ein wenig um die Sicherheit der Mitarbeiter. Damit hier kein Missbrauch stattfindet müssen die Mitarbeiter eines Unternehmens oder zum Beispiel auch Mitarbeiter im Außendienst diesem Vorgang zustimmen.

Ein installieren einer Überwachungssoftware ohne Mitwissen des Besitzer ist strafbar!

Spionieren mit dem Handy und der Handyortung

Geheime Ortung eines Handys ist rechtlich gesehen eine Straftat und du verstößt gegen die Datenschutzrichtlinien wenn du es trotzdem anwendest. Der Geortete sollte im Normalfall davon wissen dass du ihn suchst außer es geht um einen absoluten Notfall bei dem aber auch die Polizei ihre Zustimmung geben muss. Es ist also nicht zulässig seinem Freund oder der Freundin hinter her zu schnüffeln wo er oder sie sich gerade befinden.

Die Gefahren im Überblick

Gibt es bald neue Gesetze für die Handyortung?

Die Politik mischt mit – neue Regelungen bei der Handyortung

In Zukunft werden Schnüfflerprogramme strenger unter die Lupe genommen werden. Die Bundesregierung möchte die Persönlichkeitsrechte mehr schützen! Betroffene müssen schriftlich zustimmen wenn sie ihren Aufenthaltsort preisgeben möchten. Auch die Sicherheit wird neu überprüft denn mit nur einer einfachen SMS die dem Suchenden zugeschickt wird ist noch keine Garantie gegeben dass sich die gesuchte Person oder der Inhaber des Handys auch wirklich dort aufhält.

Gesetze zur Handyortung

Wer weiß schon ob sich das Handy zu diesem Zeitpunkt tatsächlich in den Händen des Besitzers befindet?

Um hier mehr Sicherheit zu bieten werden in Zukunft neue Gesetze verabschiedet werden die aber den seriösen Anbietern von Handyortungen keine Probleme machen werden.

Eine geheime Handyortung ist rechtswidrig!

Rein rechtlich gesehen sieht es so aus, dass du bei einem fremden Handy eine richterliche Erlaubnis brauchst um es orten zu dürfen!

Die Polizei kann ohne Erlaubnis orten!

Mit der Handyortung wurden bei der Polizei schon sehr viele Verbrechen aufgelöst und auch sehr viele Menschenleben gerettet. In Skigebieten ist diese Technik eine sehr gute Methode um Vermisste und Lawinenopfer aufzuspüren und dann auch zu finden. Hier können Leben gerettet werden. Eine Erlaubnis ist dann natürlich nicht nötig. Man geht davon aus dass der Verschüttete gerettet werden möchte! Auch Menschen die sich verirrt haben in den Bergen können mit der Handyortung wieder erfasst werden. Hier gibt es viele sinnvolle Einsatzgebiete!

Wenn also Gefahr besteht für ein Leben oder die Gesundheit des Menschen darf die Polizei auch ohne Zustimmung des Besitzers orten. Gerichtlich kann auch die Staatsanwaltschaft wegen der Ermittlung einer Straftat die Handyortung beantragen.

Fazit zum Thema Handyortung:

Die mobile Handyortung kann in vielen Situationen die Sicherheit bieten um dein abhanden gekommenes oder gestohlenes Handy wiederfinden zu können. Aber auch in anderen Gebieten hat die Handyortung eine Daseinsberechtigung.

Fazit zum Thema Handyortung

Wenn die Handyortung mit den von uns hier beschriebenen Einsatzgebieten genutzt wird liegen die Vorteile klar auf der Hand. Das Potential der Handyortung ist sehr groß.

Die Vorteile der Handyortung sind nicht zu leugnen!

Wichtig ist es darüber bescheid zu wissen was du mit der Handyortung alles machen kannst und wie du es vermeiden kannst auf „schwarze Schafe“ hereinzufallen die Dir alles Mögliche im Internet versprechen! Hier werden oft sehr merkwürdige und unrealistische Dinge versprochen die man mit einem Handy so nicht machen kann.

Vor allem gibt es keine kostenlose Handyortung die funktioniert und seriös ist!

Wer schon einmal sein teures Smartphone verloren hatte und sich ein Neues anschaffen musste der weiß wie ärgerlich das ist! Mit der Handyortung stehen die Chance jedoch sehr gut das Handy wieder zu finden.

Hat dir die Seite gefallen?

Dann sag es deinen Freunden